Professionelle  Serviceleistungen

Auch nach erfolgreicher Inbetriebnahme Ihres Systems steht VisionTools Ihnen mit einem breiten Servicespektrum zur Verfügung, damit Sie Ihre Anlage mit maximaler Verfügbarkeit betreiben können und eine konstante Produktqualität auf höchstem Niveau erreichen.

Bei technischen Problemen können Sie auf unsere Unterstützung zählen. Eine erfahrene Servicemannschaft bietet Ihnen schnelle Hilfestellung im Servicefall.

Kontakt

Zur Erfassung der Servicemeldung, Telefonsupport oder Teleservice steht unser kompetentes Servicepersonal zur Verfügung.

+49 (0) 7254 9351 390

service@vision-tools.com

Fernsupport

Um Störungsursachen am Kamerasystem ausfindig zu machen und wenn möglich, auch gleich per Ferwartung zu beseitigen, benötigen wir von Ihnen einige Informationen.

  • Welche allgemeinen Angaben sind wichtig?

    • Kontaktdaten mit E-Mail und Telefonnummer für Rückfragen
    • Unternehmen und Standort
    • Auftragsnummer der Anlage
    • Name der Anlage und der Linie
    • Maschinenbauer/Hersteller der Anlage
  • Welche Daten von der Anlage werden benötigt?

    Abhängig vom vorgegebenen Speicherpfad, sind die benötigten Daten meistens auf den Laufwerken "C:" oder "D:" hinterlegt. Um am schnellsten zu den Daten zu gelangen, öffnet man das Programm V60. Dort befindet sich oben in der ersten Zeile, der Speicherort der aktuellen auf der Anlage laufenden Projektdatei (PRD). In diesem Pfad sind auch alle Daten hinterlegt.

    Neben der Projektdatei (*.prd), welche Ablaufsteuerung und Bildauswertung beinhaltet, werden Referenzbilder und ggf. aktuelle Kamerabilder benötigt. Die Bilder befinden sich meist im gleichen Pfad in einem separaten Verzeichnis. Zusätzlich können verschiedene Parameterdateien, Kalibrier- und Justagebilder vorhanden sein.

    Wenn Sie nicht genau wissen, welche Daten benötigt werden, kontaktieren Sie einfach unseren Support.

    Ab der V60 Version V7.152 besteht übrigens die Möglichkeit mit wenigen Mausklicks eine "Service-Datei" zu erzeugen.

  • Welche Kosten entstehen für den Support?

    Abhängig vom vorliegenden Fehler, alter der Anlage und dem erforderlichen Arbeitsaufwand können Kosten für die Serviceleistungen entstehen. Nach einer ersten Fehleranalyse kann unser Serviceteam den Kostenrahmen abschätzen und Ihnen bei Bedarf ein Angebot erstellen.

Durch den Fernsupport sparen Sie, neben einer eventuell langen Anfahrtszeit, zusätzlich unnötig anfallende Kosten.

Aber nicht immer können alle erforderlichen Arbeiten per Fernsupport ausgeführt werden. In Einzelfällen ist der Einsatz eines Servicetechnikers am Anlagenstandort erforderlich.

QuickSupport

Um einen schnellen Support auf dem Stationsrechner umzusetzen, kann der "TeamViewer - QuickSupport" verwendet werden. Um den QuickSupport ausführen zu können, ist keine Installation notwendig. Vorraussetzungen sind nur, dass System hat einen Internetzugang und QuickSupport darf in Ihrem Unternehmen genutzt werden.

Es benötigt nur zwei Schritte um sich mit dem Stationsrechner zu verbinden:

  • Dem VisionTools Support die ID zum Verbinden mitteilen.
contact us